Bachblüten

Ein englischer Arzt will die Medizin weiterentwickeln

Bachblüten-Essenzen wurden als sanfte und sichere Heilmethode vom englischen Arzt Dr. Edward Bach entwickelt. Enttäuscht von der orthodoxen Medizin, die für chronische Erkrankungen keine Heilmittel kannte und deren Heilerfolge oftmals nicht von Dauer waren, suchte er nach einem natürlichen Weg zur sanften und dauerhaften Heilung.

Zunächst experimentierte er mit Darmbakterien und legte so nebenbei den Grundstein für unser heutiges Wissen und Praktizieren um Darmflora, Probiotika und Co. Nachdem er Bekanntschaft mit den Lehren Samuel Hahnemanns, dem Begründer der Homöopathie, gemacht hatte, wandte er dessen Erfahrungen für seine Forschung an und entwickelte zunächst Darm-Nosoden, mit denen er überaus erfolgreich schwere und chronische Krankheiten nachhaltig heilte.

Dabei stellte er fest, dass Menschen mit ähnlicher Gemütslage gleiche Nosoden benötigten. Von da an war sein Bestreben, die Gemütsbehandlung konsequent weiter zu entwickeln und Heilung zu ihrer Ganzheitlichkeit zu führen. Dieses Bestreben, gemeinsam mit dem Wunsch Heilmittel in der Natur zu finden, führte ihn zur Entdeckung heilsamer Pflanzen.

Die Antwort kann nur in der Natur zu finden sein

Dr. Bach war sich sicher, dass wir passende Heilmittel in der Natur finden müssen, da auch wir von der Natur hervorgebracht wurden. Er ging darüber hinaus davon aus, dass alles in der Natur einfach ist – also müssen die wirksamsten Heilmittel eben die einfachsten Pflanzen des Feldes und Waldes sein. Er verbrachte sehr viel Zeit in der Natur und konservierte mit neuen Aufbereitungsmethoden die Informationen heilkräftiger Pflanzen. So hinterließ er uns ein System bestehend aus 38 Essenzen und einer Kombinationsmischung, der weithin bekannten Rescue-Remedy (Notfallmischung). Dr. Bach verstand Krankheit als Ausdruck eines Konflikts zwischen dem Körper und der Seele. Die Blüten bringen die Harmonie zwischen beiden zurück, hieraus entsteht Heilung für Seele und Körper.

Pur und unverfälscht

Es war Edward Bach ein Anliegen, dass sein Heilsystem frei von Wissenschaft und Theorien sei, sondern vielmehr einfach und rein – so wie die Blüten, die wild und rein in der Natur wachsen. Es sollte ein System zur Selbstanwendung sein, zur Nutzung in jedem Heim. Als Bach Foundation Registered Practitioner und Trainer habe ich die einzige vom Bach Centre anerkannte Ausbildungsreihe durchlaufen und praktiziere nach dem „Code of Practice“: in einem ethisch festgelegten Rahmen leiste ich im Sinne Dr. Bachs Hilfe zur Selbsthilfe und begleite meine Patienten dabei ihre Stolpersteine, Probleme und Themen selbst zu entdecken und zu entschlüsseln. Die Blüten-Essenzen sollen anschließend dabei unterstützen, den Blick für das Selbsterkannte zu wahren, den bisherigen Focus flexibler zu gestalten und eingefahrene Muster zu ändern. Ich bilde als vom Bach Centre zertifizierte Trainerin auch in dieser Lehre aus.

Bachblüten Potsdam

Im Sinne Dr. Bachs setze ich die Bachblüten in meiner Praxis vielfältig begleitend ein: zur Erkenntnis von Therapiehindernissen, zur Förderung des Therapieerfolges oder bei Ängsten, Überlastung oder Verhaltensauffälligkeiten bei Kindern. Noch mehr Informationen rund um die Bachblüten finden Sie auf meiner Website www.bachblueten-potsdam.de Bachblüten sind keine Heilmittel und keine wissenschaftlich anerkannte Methode. Dennoch werden sie seit nunmehr fast 100 Jahren angewendet – denn manchmal trotzt die Erfahrung der Verwissenschaftlichung.


Sie möchten mehr erfahren oder sind an einem Termin interessiert? Dann freue ich mich über Ihre Nachricht.

Ihre Christine Goerlich

0171 6761771